DCCS Insider Blog

DCCS MitarbeiterInnen teilen Erfolge, Erkenntnisse, Erlebnisse, Geheimnisse, Tipps, Tricks und Wissen.

 
 
Zurück

CITAX ist nun nach ISAE 3000 zertifiziert

Verfasst von Ralph Schmieder am 29/01/17

CITAX ist nun nach ISAE 3000 zertifiziert

Mit Stolz können wir vermelden, dass unser SAP-basiertes Software-Tool CITAX zum einfachen und compliance-konformen Management von Incentives aller Art von unabhängiger Stelle nach ISAE 3000 zertifiziert wurde. In Deutschland können gemäß § 37b EStG Sachzuwendungen pauschal versteuert werden. CITAX ermöglicht unseren Kunden die automatisierte Pauschalversteuerung sämtlicher betrieblicher Zuwendungen. Bei der Zertifizierung wurden insbesondere die Berechnungslogiken sowie der Datenexport genauestens unter die Lupe genommen und für korrekt befunden. Interessierte finden mehr Infos zu diesem Thema in der folgenden Pressemeldung:

 

Betriebliche Zuwendungen mit CITAX automatisiert versteuern

Zertifizierte Softwarelösung vereinfacht Prozess maßgeblich

Die effiziente Verwaltung von Sachzuwendungen wie Geschenken, Veranstaltungen oder anderen Incentives bedeutet für viele Unternehmen einen großen Aufwand. Gemäß dem § 37b EStG von 2007 können solche Aufwände bzw. Einkünfte pauschal versteuert werden. Bisher wurde dieser Prozess oft manuell bewältigt, beispielsweise mittels Excel-Listen. Der IT-Spezialist DCCS schafft hier Abhilfe, denn die CITAX Software ermöglicht die automatisierte Pauschalversteuerung sämtlicher Zuwendungen – transparent und compliance-konform. Der Beschenkte, egal ob Mitarbeiter oder Geschäftspartner, ist damit von seiner Verpflichtung zur Versteuerung erhaltener Geschenke entbunden. Darüber hinaus ist der gesamte Prozess klar dokumentiert und jederzeit lückenlos nachweisbar. „Mit CITAX bieten wir den Unternehmen ein praktisches Tool für das professionelle Management von Incentives. Die Lösung ist transparent, revisionssicher und einfach in ein bestehendes SAP-Umfeld zu integrieren. Zudem ist die Applikation auch nach ISAE 3000 zertifiziert und durch die KPMG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft begutachtet“, erklärt Ralph Schmieder, Leiter des DCCS Standorts in Stuttgart.

Bisher haben Unternehmen, die sich für eine Anwendung des § 37b EStG entschieden haben, oft herkömmliche Lösungen genutzt, etwa Excel-Listen. Diese bieten zwar eine gewisse Unterstützung, sind aber aufwändig und können nicht den gesamten internen Prozess der Incentive-Abwicklung abbilden. Außerdem lassen sie sich nicht nahtlos in die relevanten FI und HR Systeme integrieren, wodurch es zu vielen Brüchen in der Abwicklung und damit zu Fehlerquellen, zeitlichen Verzögerungen und Lücken in der Dokumentation kommt.

Die benutzerfreundliche CITAX Software von DCCS hingegen kann einfach in die betrieblichen Abläufe und SAP eingebunden werden. Sie unterstützt mit einem konfigurierbaren Workflow das Unternehmen bei der kompletten Prozessabwicklung. „CITAX ermöglicht, die steuerlichen Erleichterungen des § 37b EStG effektiv zu nutzen und das Risiko bei Steuerprüfungen zu minimieren. Daher setzen Unternehmen wie Airbus, BMW, Heinrich Bauer Verlag, Unternehmensgruppe Theo Müller oder Porsche auf die zertifizierte Lösung“, so Schmieder.

Übersichtlich und transparent
CITAX vereint die Vorteile einer Individualsoftware mit jenen eines Standardprodukts, denn das Tool lässt sich flexibel in die bestehende Prozesslandschaft jedes Unternehmens integrieren. Die Lösung erfasst alle relevanten Daten, berechnet automatisch die Lohn- und Umsatzsteuer, wird direkt an die Finanzbuchhaltung und Payroll angebunden und bietet umfangreiche Auswertungsmöglichkeiten. Selbstverständlich behalten die bestehenden Vereinfachungsregeln zu Bewirtungsaufwendungen und die Nichtbesteuerung von Streuwerbeartikeln und geringwertigen Warenproben ebenfalls ihre Gültigkeit. Das integrierte Berechtigungssystem steuert Freigaben und Genehmigungen.

Die Software gibt stets einen Überblick, wer was wann in welchem Wert von wem erhalten hat. „Externe Steuerprüfungen werden durch CITAX wesentlich rascher abgewickelt. Daher haben wir Kooperationen mit führenden deutschen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften geschlossen, um unseren Kunden Synergien im Bereich der Verwaltung von Zuwendungen zu bieten“, erklärt Schmieder.

Weitere Informationen:
DCCS GmbH – Ralph Schmieder
Wankelstraße 14 – 70563 Stuttgart Vaihingen
Tel.: +49-711-22954551
rs@dccs.de – www.dccs.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Press’n’Relations Austria GmbH – Georg Dutzi
Lange Gasse 65/16 – 1080 Wien
Tel.: +43 1 907 61 48-10
gd@press-n-relations.atwww.press-n-relations.com

Über DCCS
Die DCCS GmbH wurde 1989 gegründet und ist ein IT Business Solutions Spezialist mit Standorten in Stuttgart, Graz, Wien, Wels, und Tuzla. 2015 erwirtschaftete das Unternehmen mit insgesamt 140 Mitarbeitern rund 19 Millionen Euro. DCCS bietet spezialisierte Dienstleistungen in den Bereichen Individualentwicklung, Portallösungen sowie Tax- und Procurement Solutions. Zusätzlich umfasst das Portfolio IT Consulting und Supportdienstleistungen, aber auch die Unterstützung im laufenden Betrieb sowie Lösungen für die gesamte IT-Landschaft. Die technologieunabhängige Beratung der ermöglicht für jede Systemlandschaft passgenaue Lösungen. Zu den Kunden zählen Unternehmen wie Audi, Daimler, Intersport, Magna, Neustart, PERI, Porsche und Telefonica.