News

Digitalisierungs-Breakfast
Digitalisierungs-Breakfast - erfolgreich umgesetzte Digitalisierungslösungen

Software nimmt im Zuge zunehmender Digitalisierung einen immer bedeutenderen Stellenwert ein. Die Unternehmen sind gefordert ihre operativen Prozesse weitgehend zu digitalisieren, ihren Kunden ein Einkaufserlebnis zu bieten und ihre bestehenden Geschäftsmodelle zu hinterfragen und anzupassen.

Wie aber sieht eine erfolgreich umgesetzte Digitalisierungslösung aus? Wie schafft man eine einzigartige Customer Experience? Was sollte man beim Entwickeln von Software beachten?

Auf diese Themen gingen unsere Referenten in ihren Vorträgen bei unserem Digitalisierungs-Breakfast ein.

 

In seinem Beitrag „Customer Experience Deluxe“ zeigte Christian Krenn anhand von Digitalisierungslösungen in unterschiedlichen Branchen welche digitalen Services ein Kundenerlebnis bieten und wie diese Services implementiert sein müssen, um nachhaltig eine Customer Experience zu schaffen, die Kundenbindung zu stärken und dabei noch die Geschäftsprozesse zu verschlanken.

 

Besonders freut uns, dass Daniela Vees von der Daimler AG und Matthias Görtler von E-Control im Rahmen unseres Digitalisierungs-Breakfasts konkrete Projekte aus Ihrem persönlichen Umfeld vorgestellt haben und ihre Erfahrungen mit den Teilnehmern der Veranstaltung ausgetauscht haben.

Auch an dieser Stelle, vielen Dank an die Vortragenden, dass sie uns an ihren Erfahrungen teilhaben lassen.

 

Matthias Görtler gab den Veranstaltungsteilnehmer einen ersten Vorgeschmack auf den neuen Tarifkalkulator der E-Control, den ab Oktober 2017 alle österreichischen Stromabnehmer nutzen können, um objektiv ihre Stromkosten zu überprüfen. Der Tarifkalkulator der E-Control gibt allen Stromkunden einen objektiven Vergleich der einzelnen, verfügbaren Tarifmodelle.  Der objektive Vergleich ist daher die Basis, um ein passendes Tarifmodell bzw. Stromanbieter zu finden.

Für uns Konsumenten ist der neue Tarifkalkulator übersichtlich gestaltet und einfach zu bedienen. Wir werden ihn auch am Smartphone nutzen können. Was im Hintergrund die IT-Lösung leistet, welche Aufgaben im Rahmen der agilen Umsetzung zu bewältigen waren und welche Tools dabei optimal unterstützt haben, haben Matthias Görtler und Thomas Dietinger (COO DCCS) in ihrem Vortrag dargestellt.

 

Im Vortrag der Daimler AG wurde gezeigt, dass Excel-Lösungen lange Zeit sinnvoll und praktisch einsetzbar sind. Bei Daimler, wie auch bei vielen anderen Unternehmen, sind Excel-Lösungen schnell erstellt, erfüllen aber nicht die Benutzererwartungen im Zeitalter der digitalen Transformation. Eine entsprechende Customer Experience am Smartphone über Web ist bei komplexen Excel-Lösungen nicht gegeben.

Frau Vees zeigte in einer Live-Demo, wie moderne Software aussieht. Software, die nicht nur am Desktop sondern dank Responsive Design auch am Tablet und am Smartphone nutzbar ist. Die vorgestellte Lösung basiert auf der etablierten Excel-Lösung, bietet aber am Smartphone wie auch am Desktop eine optimale Usability und ist ohne Excel-Kenntnisse individuelle und userspezifische konfigurierbar.

 

Viele CIOs haben es in ihren Unternehmen nicht nur mit diversen dezentralen (Excel-)-Lösungen in den Fachabteilungen zu tun, sondern vielfach auch mit historisch gewachsenen Legacy-Systemen, die den Ansprüchen der Digitalisierung im Sinne von digitalen Services, Customer Experience, Geschwindigkeit, etc. nicht mehr genügen. Thomas Mahringer zeigte in seinem Vortrag wie man mit Software Modernisierung die Herausforderungen der Digitalisierung meistert ohne einen Big Bang heraufzubeschwören sondern schrittweise bestehende System bzw. Software-Lösungen modernisiert und ablöst. Mehr dazu ist im Whitepaper zu finden, das bei Thomas Mahringer (tm@dccs.at) kostenlos angefordert werden kann.

 

Den Abschluss unseres Breakfasts machte Markus Lehner mit einem Streifzug durch die Cloud. Anhand des digitalen Reiseabwicklungs- und abrechnungsprozesses zeigte er wie die DCCS diesen Prozess digitalisiert und mittels einer Software-Lösung in der Cloud umgesetzt hat. Dabei waren vor allem die Tips und Tricks bzgl. Softwareentwicklung in der Cloud, in diesem Fall Microsoft Azure, für alle Teilnehmer sehr spannend.

 

Wenn Sie Fragen zu einem unserer Themen haben oder weiterführende Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an: rb@dccs.at.

 

 
Ihr Ansprechpartner
Ronald Bürscher
rb@dccs.at