News

Mit Advanced Analytics zum Supplier Management 4.0
Mit Advanced Analytics zum Supplier Management 4.0

Supplier Management 4.0

Advanced Analytics leistet im Supplier Management gute Dienste. Mit den Erkenntnissen aus Advanced Analytics werden Sourcing Strategien optimiert, Prozesse angepasst und riesige interne und externe Datenmengen so aufbereitet, dass Zusammenhänge einfach visuell dargestellt werden können.
Für unsere Kunden liegt der Nutzen von Advanced Analytics Systemen in der Bereitstellung einer besseren Entscheidungsbasis. Durch die automatischen Kombination von Daten aus der Lieferantenbeobachtung mit Daten aus der Marktbeobachtung und der übersichtlichen Darstellung der Erkenntnisse in Dashboards liegen jederzeit fundierte Entscheidungsgrundlagen vor.

Lieferantenbeobachtung

In der Lieferantenbeobachtung konzentriert man sich neben betriebswirtschaftlichen Kennzahlen der Supplier und spezifischen Kennzahlen des Lieferantenmanagements auch auf Innovationsindices oder Standortanalysen. Ergänzend fließen die Qualitätsfaktoren der gelieferten Produkte aber auch intern ermittelte Kennzahlen, die die Lieferkette bewerten, in die Lieferantenbeobachtung mit ein.

Marktbeobachtung

In der Marktbeobachtung betrachtet man neben wirtschaftlichen Faktoren des Lieferantenmarktes auch Rohstoffpreise und finanzwirtschaftliche Daten. Geopolitische Daten und Sozialindikatoren sind heute leicht verfügbare Informationen und ergänzen die Marktdaten. Viele dieser Daten sind über u.a. Rating Agenturen verfügbar. Social Listening und die automatisierte Medienbeobachtung liefern weitere Daten.

Datenaggregation

Die Kunst des Advanced Analytics liegt darin, diese Vielfalt an strukturierten und unstrukturierten Daten, an internen und externen Daten, so zu kombinieren, dass Muster erkennbar werden und als Entscheidungsgrundlage fungieren können.

Dazu sind aus unserer Sicht zwei Faktoren wichtig:

  • IT
    Advanced Analytics Systeme müssen sehr leistungsfähig und gut konzeptioniert sein. Die Berechnungsalgorithmen müssen valide Ergebnisse liefern. Die Ergebnisse werden aussagekräftig grafisch unterlegt und in Dashboards dargestellt.
  • Fach-Know-how

    Sowohl bei der Umsetzung der Lösung als auch bei der Interpretation der Ergebnisse spielt Know-how eine wesentliche Rolle. Bei der Umsetzung der Lösung ist das Wissen über Prozesse im Einkaufsumfeld von zentraler Bedeutung, idealerweise ergänzt um Verständnis für kundenspezifische Daten und Strukturen. Weitreichendes Know-how ist auch essentiell, wenn es um die Darstellung und Interpretation der Zahlen, Ergebnisse und Zusammenhänge geht.  Erst die aus den Zahlen gezogenen Schlussfolgerungen ermöglichen die Umsetzung nachhaltig wirksamer Maßnahmen.

Lesen Sie auch: Mit Advanced Analytics zum Data Driven Business