News

SharePoint 2016 und die Migrationsfrage
SharePoint 2016 und die Migrationsfrage

Anfang Mai ist es nun soweit: die Finale Release von Microsoft SharePoint 2016 ist verfügbar.
Und damit stehen SharePoint User wieder mal vor der Frage: Soll ich migrieren?

Was theoretisch als einfache Ja-Nein-Frage eindeutig zu beantworten wäre, stellt sich in der Praxis schwieriger da. Bezogen auf Ihre individuelle Situation, müssen Sie mehrere Aspekte bedenken, um die Migrationsfrage eindeutig beantworten zu können.

Ein komfortabler Migrationsweg

Verwenden Sie SharePoint 2013, dann wird Ihnen jeder zur Migration raten. Schließlich ist die Migration sinnvoll. Sie nutzen mit SharePoint 2016 die aktuellsten Features, behandeln bestehende Schwachstellen früher und können in Extranets oder in Hybridszenarien effizient und sicher mit Ihren Partnern zusammenarbeiten. Verwenden Sie SharePoint 2013 in einer standardnahen Version, ist die Migration auch relativ problemlos. Je mehr Customization in Ihre Lösung eingearbeitet ist, umso aufwändiger wird auch die Migration. Jedes Zusatzfeature, das Sie auch weiterhin nutzen wollen, ist für die Migration fit zu machen.

Ein anspruchsvoller Weg?

Verwenden Sie aber SharePoint 2010 oder SharePoint 2007 ist schon mehr Fachwissen nötig, um mit gutem Gewissen zur Migration zu raten, und diese dann auch effektiv durchzuführen. Die Versionen SharePoint 2010 und SharePoint 2013 unterscheiden sich gravierend im Schema ihrer Sitecollections und ihrer Features. Diese Änderung in der Struktur macht eine direkte Migration von SP2010 auf SP2016 unmöglich. Welche Möglichkeiten haben Sie nun, SharePoint 2016 auf effiziente Art einzuführen? Es gibt zwei Möglichkeiten: entweder Sie entscheiden sich für den Weg einer Zwischeninstallation von SP2013 oder Sie nutzen ein Zusatztool und gehen mit diesem (ohne Zwischeninstallation) den Weg von SP2010 zu SP2016. In einigen Fällen ist es auch möglich, dass Ihre Benutzer schon in der neuen Umgebung arbeiten, während die Daten noch in der alten Umgebung liegen.

Finanzielle Aspekte der Migration

Natürlich ist Migration auch immer mit finanziellem und personellem Aufwand verbunden.  In der Folge müssen sich Ihre Benutzer umgewöhnen, es ergeben sich neue Probleme mit angebundenen Systemen usw. Man kann sich auch entscheiden, zu warten und einzelne Versionen zu überspringen. Will man - oder muss man dann, nach einigen Jahren - von einem langgedienten System auf ein modernes System wechseln, steht man vor einer immensen Aufgabe. Mit ihr verbunden sind viele Teilaufgaben, Anforderungen, nötige Änderungen und erforderliche Anpassungen um von einem "alten" System auf ein modernes System zu wechseln. Die Erfahrung mit den Systemen unserer Kunden zeigt, dass es sinnvoller, sicherer und langfristig betrachtet auch preiswerter ist, den IT-Entwicklungsweg in kleinen Schritten zu gehen.

Raten wir nun zur Migration?

Ja, wir raten zur SharePoint Migration.
Und wir haben auch schon erste Erfahrungen mit der Migration von SharePoint 2013 zu SharePoint 2016 gemacht. Mit einem unserer Kunden haben wir in den letzten Wochen sein System migriert.

 

Wenn Sie Fragen rund um SharePoint oder zur SharePoint-Migration haben, wenden Sie sich bitte mit unserem Kontaktformular an unsere SharePoint Experten. Wir kontaktieren Sie gerne.